Bewohner des eiskalten Dorfes Chukotka werden evakuiert
Bewohner des eiskalten Dorfes Chukotka werden evakuiert
Anonim

In Tschukotka stellen Monteure die Wärmeversorgung nach einem Unfall an einer Heizungsleitung im Dorf Nunligran im Stadtteil Providensky wieder her. Mehr als 40 Bewohner wurden mit Hubschraubern aus der Siedlung geholt. Zuvor wurden mehr als 20 Kinder aus dem Internat evakuiert.

Am Vortag ereignete sich ein Unfall im Abschnitt des Hauptwärmenetzes, der zum Verlust des Kühlmittels, dessen Zirkulation und Abschaltung des Wärmenetzes führte. Zehn Wohngebäude mit 81 Personen und die Schule blieben ohne Zentralheizung und wurden mit Elektrogeräten beheizt. Im Dorf wurde ein Notfallregime eingeführt, berichtet TASS. Dort herrschen jetzt etwa minus 20 Grad.

Bisher wurden zwei Hauptzweige teilweise saniert, Notbergungsarbeiten führen weiterhin zur Ableitung des Kühlmittels aus dem Heizungssystem von unbeheizten Häusern. Monteure suchen nach einer Unterbrechung in der Pipeline.

Das Kesselhaus Nunligran verfügt über einen Brennstoffvorrat für den ganzen Winter. Die Entfernung vom Dorf zum regionalen Zentrum von Provideniya beträgt über 100 Kilometer, es gibt eine Verbindung über die Winterstraße und auf dem Luftweg. Insgesamt leben in dieser Siedlung etwa 300 Menschen.

Beliebt nach Thema