Inhaltsverzeichnis:

Hallux valgus: Ursachen, Behandlungsmethoden
Hallux valgus: Ursachen, Behandlungsmethoden
Anonim

Hallux valgus ist eine orthopädische Erkrankung, die im Bereich der ersten Zehe auftritt. In diesem Fall weicht der Daumen zum kleinen Finger hin ab, weshalb der sogenannte „Knochen“beobachtet wird. Auch der zweite Zeh ist an der Verformung beteiligt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Krankheit am häufigsten aufgrund von Vererbung auftritt, aber es gibt andere Faktoren, die zu der Krankheit führen können. In unserem Artikel werden wir über die Ursachen des Auftretens sprechen und auch Möglichkeiten zur Behandlung einer unangenehmen Krankheit ansprechen.

Ursachen des Auftretens

Mehrere Faktoren können das Erscheinungsbild des "Knochens" beeinflussen:

  • Das erwähnte Erbe.
  • Unbequeme Schuhe.
  • Große körperliche Aktivität durch Profisport.
  • Übergewicht.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Entzündung der Gelenke.
  • Traumata in der Vergangenheit.

In den frühen Stadien zeichnet sich Hallux valgus nur durch das Vorhandensein eines "Knochens" aus und ist nur kosmetischer Natur. Mit der Zeit treten jedoch starke Schmerzen auf und die Beweglichkeit des Fußes lässt nach. In der Folge entwickeln sich in der gesamten Extremität andere Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthritis oder Arthrose.

Wenn Sie bereits einen "Knochen" am Fuß haben, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen, um Ihnen eine Behandlung gegen Hallux valgus zu verschreiben. Sie können dies hier tun

Bei dem Termin wird der Orthopäde Ihre Anamnese sorgfältig studieren sowie den Körper untersuchen und untersuchen. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Ursache der Krankheit herauszufinden, um die richtige Behandlung zu verschreiben.

Behandlungsmethoden

Der Zehenhallux valgus umfasst drei Schweregrade: leicht, mittel und schwer.

Im Anfangsstadium kann die konservative Therapie eingeschränkt werden, die das Tragen von bequemen Schuhen, die Verwendung von Korrekturbändern am ersten Zeh, Massage und Physiotherapie umfasst.

Wenn konservative Methoden nicht geholfen haben und sich die Symptome immer stärker manifestieren, muss der Hallux valgus mit Hilfe einer Operation behandelt werden.

Das Wesentliche der Operation ist die Entfernung des "Knochens" und die anschließende korrigierende Osteotomie. Anschließend, nach der Rehabilitationsphase, verschwindet das Schmerzsyndrom und die Beweglichkeit des Fußes wird vollständig wiederhergestellt.

Vergessen Sie nicht die vorbeugenden Maßnahmen: Essen Sie richtig, tragen Sie bequeme Schuhe, machen Sie Gymnastik und Fußmassage und wissen Sie, wann Sie aufhören sollten, die Gliedmaßen zu belasten.

Beliebt nach Thema