In Sotschi hat ein Bär Touristen angegriffen und vier Zelte zerrissen
In Sotschi hat ein Bär Touristen angegriffen und vier Zelte zerrissen
Anonim

Auf dem Parkplatz in der Nähe des Zerkalnoje-Sees, der sich auf dem Bergrücken Achischcho im Sotschi-Dorf Krasnaja Poljana befindet, griff ein Bär Touristen an und riss vier Zelte auseinander. Das Video des Vorfalls wurde vom Telegram-Kanal Kub Mash veröffentlicht.

Auf dem geposteten Filmmaterial zeigt der Autor des Videos die Schäden, die der Bär im Lager verursacht hat. „Es hätte ein Video von einem schönen Morgen werden sollen, wenn nicht nur ein ‚aber‘: ein Bär hat unser Zelt in der Nacht zerrissen“, sagte das Mädchen und fügte hinzu, dass sie mit anderen Touristen in einem Wohnwagen schlafen musste, deren Zelte wurden nach dem Besuch des Wildtiers ebenfalls beschädigt.

Der Vorfall wurde auch im Pressedienst der Kaukasischen Reserve gemeldet. „In der Nacht von Donnerstag auf Freitag riss der Bär gleich vier Zelte im Tierheim Fisht auf. Ich habe nichts Essbares gefunden, aber es hat mich ziemlich erschreckt. Der verärgerte Bär hat mit einer kleinen Gitarren-Ukulele "beißen"", heißt es in der Mitteilung.

Außerdem machte der Pressedienst Reisende auf die Notwendigkeit aufmerksam, an speziell ausgewiesenen Orten zu übernachten - hinter Elektrozäunen und keinen Müll zu hinterlassen, dessen Geruch Raubtiere anzieht.

Beliebt nach Thema